Grundlage des Spitzenlos Schleifens

Was ist spitzenloses Außenrundschleifen?

Das Spitzenlosschleifen ist ein Verfahren zum Schleifen zylindrischer Körper und dient der Massenfertigung von z. B. Zylinderrollen, Kegelrollen, Düsennadeln, Pumpenkolben, Hydraulikschiebern, Zapfenkreuzen, Bohrern u. v. a.

Funktionsweise

Das Werkstück wird nicht zwischen zwei Spitzen eingespannt, weshalb man auch von spitzenlosem bzw. Centerless-Schleifen spricht. Stattdessen liegt das Werkstück im so genannten Schleifspalt zwischen der Schleifscheibe und der Regelscheibe auf einer Werkstückauflage. Durch die rotierende Schleifscheibe und Regelscheibe wird das Werkstück in Drehung versetzt und Material abgetragen (siehe Abbildung).

Der Schleifdruck der Schleifscheibe [1] presst das Werkstück [2] gegen die Regelscheibe [3] und die Werkstückauflage [4]. Die rotierende Regelscheibe liefert den zum Schleifen notwendigen Gegendruck.

Regelscheibe und Schleifscheibe haben die gleiche Rotationsrichtung aber unterschiedliche Rotationsgeschwindigkeiten. Die Regelscheibe rotiert mit einer geringeren Geschwindigkeit und bremst damit das Werkstück. Außerdem stützt die Regelscheibe das Werkstück ab und bestimmt beim Durchgangsschleifen durch ihre Neigung in ihrer Drehachse und Drehzahl die Durchlaufgeschwindigkeit des Werkstückes.

Das rotierende Werkstück liegt beim Schleifen auf der Werkstückauflage. Diese hat auf Grund ihrer Dicke, des Auflagewinkels β und des verwendeten Materials der Kontaktfläche Einfluss auf die Qualität des Schleifprozesses.

Grundsätzlich wird beim spitzenlosen Außenrundschleifen zwischen zwei Verfahren unterschieden: Dem Einstechschleifen und dem Durchgangsschleifen.

Grundlagen Spitzenlos Schleifen - Weitere Themen

Einstechschleifen

Beim Spitzenlosen Einstechschleifen wird das Werkstück im Einstich, durch die Zustellung der Schleifscheibe geschliffen. Dafür besitzen Schleif- und Regelscheibe ein Negativprofil des Werkstückes, das ihnen mit Hilfe der Abrichtwerkzeuge verliehen wird.

Mehr zum Einstechschleifen
Durchgangsschleifen

Das spitzenlose Durchgangsschleifen oder auch Durchlaufschleifen und Längsschleifen genannt, gehört zu den rentabelsten Massenfertigungsverfahren innerhalb der Schleiftechnik. Die Werkstücke laufen ununterbrochen mit axialem Vorschub durch den Schleifspalt.

Mehr zum Druchgangsschleifen
Vor- und Nachteile des Centerless-Schleifens

Jedes Schleifverfahren hat seine Vor- und Nachteile. Welche konkreten Vorteile das spitzenlose Außenrundschleifen gegenüber dem herkömmlichen Außenrundschleifen hat, erfahren Sie hier.

Erfahren Sie mehr
Startseite
Global Group
de Change Language